l'endroit perdu

AKTUELL

Die Veranstaltung l'endroit perdu am 30. Januar wird in Kooperation mit dem Dislike Magazin stattfinden und jeglicher Form der Unmutsbekundung ihren freien Lauf lassen. Das analoge Magazin bildet einen Kontrast zur Kurzlebigkeit der digitalen Medienlandschaft und gibt Ablehnung und Widerwillen eine Plattform - von subjektiv, politisch, lapidar und assoziativ bis hin zu intim. Das unabhängige Magazin wird am Merchandise-Stand zu ersteigern sein.
 
Darbietungen
The puking Ukes werden sich durch Poplieder covern und uns diese geloopt, ukulelet und auf berndeutsch übersetzt präsentieren.
 
Selma Imhof aus dem Dislike Magazin entsprungen, liest und performt ihre Texte als Brücke zwischen den Dingen zu logisch Unverlässlichem und unlogisch Verlässlichem und der Frage dazwischen.
 
Quichequichelöv musiziert als wandelbares Format in rotierender Besetzung. Es wird laut und wild.
 
Cruise Ship Misery setzt sich zusammen aus Sarah Elena Müller und Milena Krstic. Die Besatzung nimmt uns mit auf eine Kreuzfahrt durchs Elend mit popaffiner Unterhaltung und Mundartromantik.
 
Ausstellung
Die Ausstellung von Philipp Bosshart und Samet Öztürk vereint die Leidenschaften von zwei Querdenkern; die analoge Fotografie und die Synthese elektronischer Musik. Beide Ausdrucksformen widersetzen sich auf ähnlich stoisch-charmante Weise der Geschwindigkeit der digitalisierten Welt.



Dislike - Magazin für Unmutsbekundung Nr. 1 // Ausschnitt Interview mit Milena Krstic


Weitere Veranstaltungen von l'endroit perdu: 27. Februar 2017 // 24. April 2017